Unsere Leistungen im Einzelnen

 

Wenn Sie genau wissen wollen, was die einzelnen Begriffe bedeuten, klicken Sie einfach darauf.

 

Behandlungen in Narkose - Füllungen - Kronen - Oralchirurgie - Zahnfreilegungen - Traumatologie - Prothesen - Lückenhalter - Sportmundschutz - Zahnreinigung, Zahnputzschule und Prophylaxe - Abgewöhnung von Habits (Angewohnheiten) - Kariesrisikobestimmung

 

BEHANDLUNGEN IN NARKOSE

 

Auch wenn eine Narkose immer gut überlegt sein will, empfiehlt sie sich doch mitunter: Besonders dann, wenn Eingriffe etwas aufwändiger sind und eine ganze Menge Geduld von kleinen Patienten verlangen.
Das kann bei chirurgischen Eingriffen der Fall sein oder bei einer Behandlung an mehreren Zähnen auf einmal.
Die traumatische Belastung für Kinder entfällt unter Narkose und das Behandlungsergebnis kann unter optimalen Bedingungen erreicht werden.
Bei allen Narkosen arbeiten wir eng mit einem langjährigen und verlässlichen Partner zusammen: Dr. Wolfgang Niebling ist ein erfahrener Facharzt für Anästhesie und Notfallmedizin mit eigener Praxis in Esslingen am Neckar.
FüLLUNGEN

 

Für die hochwertigen Füllungen benutzen wir nur noch zahnfarbenes Material. Das sieht man nicht und es stabilisiert die Milchzähne. Die Verarbeitung und das Material sind aufwändiger, als bei den traditionellen Materialen; die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen hier nicht alle Kosten.
KRONEN

 

Zerstörte Milchzähne versorgen wir mit Stahlkronen als Platzhalter bis der bleibende Zahn kommt. Für Frontzähne gibt es das Material natürlich auch zahnfarben.
ORALCHIRURGIE

 

Alle chirurgischen Eingriffe, etwa solche um Lippen und Wangenbändchen zu korrigieren oder um verlagerte Zähne im Kiefer freizulegen, führen wir schmerzfrei mit einer lokalen Anästhesie oder in Vollnarkose durch.
ZAHNFREILEGUNGEN

 

Mit kleinen Eingriffen legen wir verlagerte Zähne frei und bringen Schleifchen an, damit der Kieferorthopäde diese Zähne mit einer Spange in die Zahnreihe einfügen kann.
TRAUMATOLOGIE

 

Nicht nur kleine Rennfahrer haben mal einen Unfall, bei dem die Zähne leiden. Als Oralchirurgin setze ich ausgeschlagene Zähne wieder ein, wenn das möglich ist, schiene Kieferbrüche und versorge auch Weichteilverletzungen im Mund.
PROTHESEN

 

Wenn sich bei Unfällen ausgeschlagene Zähne nicht mehr einsetzen lassen, sollten sie durch eine Prothese ersetzt werden. Die hält nämlich die Lücke frei, bis der bleibende Zahn wächst. Und mit einer Zahnprothese können unsere kleinen Patienten wieder unbeschwert lächeln und sprechen lernen.
LüCKENHALTER

 

Mitunter reicht ein Lückenhalter, der an den Nachbarzähnen befestigt wird, um die Lücke, die ein Milchzahn hinterlässt, für den bleibenden Zahn zu sichern.
SPORTMUNDSCHUTZ

 

Sicher ist sicher: Ein individuell angepasster Sportmundschutz bewahrt nicht nur kleine Go-Kart-Piloten, Judo-Kämpfer und Handballer vor Zahnverletzungen.
ZAHNREINIGUNG, ZAHNPUTZSCHULE UND PROPHYLAXE

 

Je früher Kinder lernen, wie wichtig die regelmäßige Pflege der Zähne und der Zahnzwischenräume ist, desto besser. Daher bieten wir auf das jeweilige Alter abgestimmt eine Zahnputzschule, eine spezielle Vorbeugungssitzung oder auch die professionelle Zahnreinigung an.
ABGEWöHNUNG VON HABITS (ANGEWOHNHEITEN)

 

Bevor Angewohnheiten wie Daumenlutschen nicht nur die (elterlichen) Nerven belasten, sondern auch die Zahngesundheit des Kindes, gewöhnen wir sie am besten wieder ab.
KARIESRISIKOBESTIMMUNG

 

Wir können feststellen, wie hoch das Risiko ist, dass ein Kind oder Jugendlicher künftig Karies bekommt. Wenn wir das Risiko kennen, können wir Vorsorgemaßnahmen gezielt planen:
Je nach Ursache des Risikos gehören regelmäßige professionelle Zahnreinigungen, eine gezielte Fluoridierung der Zähne oder auch eine Ernährungsberatung zu den Maßnahmen.